::  ästhetische Zahnheilkunde    
     
Ein strahlendes Lächeln und schöne, weiße Zähne - wer wünscht sich das nicht?

Die Zahnmedizin kann heutzutage mehr als nur "reparieren".

Bleaching:

Mit dem sogenannten Bleaching kann man verfärbte Zähne aufhellen. Verfärbungen der Zähne können verschiedene Ursachen haben:
  • Im Kristallgefüge des Zahnschmelzes setzen sich im Laufe der Zeit verschiedene Stoffe ab, z.B. Nikotin, Koffein oder Stoffe, die in Wein enthalten sind.

  • Medikamente können ebenfalls eine Färbung der Zähne verursachen.

  • Spurenelemente in zu hoher Dosis (z.B. Fluorid) werden manchmal als Flecken sichtbar.

  • Abgestorbene Zähne nach einer Wurzelbehandlung werden meist auch dunkler.

  • Schließlich wird die Zahnfarbe generell im Alter dunkler.
Reinigungen mit Polierpasten und Pulverstrahlgeräten wirken nur an der Oberfläche und sind bei tiefen Zahnverfärbungen wirkungslos. Beim Bleaching wird Wasserstoff-Peroxid eingesetzt. Es setzt Sauerstoff frei, der die Farbstoffe in den Zähnen zerstört. Grundsätzlich ist Bleaching zu Hause (home Bleaching) oder in der Praxis (office Bleaching) möglich. Bei beiden Verfahren muss die Zahnoberfläche vorher gründlich gereinigt werden. Eine Kunststoffschiene (Bleachingschiene), welche individuell angefertigt wird, verhindert, dass die Bleichlösung mit dem Zahnfleisch oder den Lippen in Berührung kommt. Beim Bleichen einzelner, toter (devitaler) Zähne wird die Höhle des oberen Zahnnerves eröffnet und das Bleichmittel in den Zahn eingebracht (internes Bleaching).

Nach dem Bleachen sollten die Zähne mit einem Fluorlack behandelt werden, um den Zahnschmelz wiederstandsfähiger gegen Kälte- und Säurereize zu machen.

Veneers:

Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die auf die Frontzähne geklebt werden. Sie dienen in erster Linie der Verbesserung der Zahnästhetik.
Mit Veneers kann man:
  • Verfärbungen und Flecken an Zähnen überdecken

  • Leichte Zahnfehlstellungen (schiefe Zähne) korrigieren

  • Zahnlücken (Diasthema) schließen oder verkleinern

  • Abgebrochene Ecken und Füllungen ersetzen
Eine Versorgung mit Veneers ist sehr schonend, da nur sehr wenig vom Zahn abgeschliffen werden muss (circa 0,5 mm). In manchen Fällen ist es sogar möglich, ganz auf das Schleifen zu verzichten (non-präp-Veneer).

Zahnschmuck:

Es gibt unterschiedliche Formen des Zahnschmucks. Die bekanntesten Varianten:
  • Dazzler sind Folien aus reinem Gold mit unterschiedlichen Motiven (to dazzle = schimmern).

  • Twinkles sind dünne Goldplättchen, in die teilweise echte Diamanten, Rubine oder Saphire (Schmucksteine) eingearbeitet sind.

  • BrilliAnce stellt sogenannte Dental Jewels her. Das sind hochwertige Schmucksteine, die aufgrund einer speziellen Beschichtung ein brillantes Funkeln entwickeln.

  • Zahn-Tattoos sind Bildchen, die auf die Zähne geklebt werden.